Logo

Zu wenig Interesse: Kinder- und Jugendmusical findet nicht statt

Der Chorverband Schwarzwald-Baar-Heuberg hat auf seiner letzten Sitzung im Hotel Hirt in Deißlingen beschlossen, das seit langem geplante Kinder- und Jugendmusical „Freude“ abzusagen. Denn trotz langer Vorlaufzeit haben sich von den 24 Vereinen im Verband gerade mal zwei dafür angemeldet.

Schade, so Thomas Schneider, der das Projekt vorbereitet und bereits ein Jugendblasorchester organisiert sowie Hallen für die Auftritte gebucht hatte. Nun wird beim Chorverbandstag am 30. März in Schwenningen mit den Mitgliedsvereinen besprochen, ob man es im nächsten Jahr noch einmal versuchen soll. Schneider betonte, dass man mit dem letzten Musicalprojekt einen tollen Erfolg hatte, es sei wunderbar angekommen und dabei seien auch Freundschaften geschlossen worden. „Es ist ein großes Problem, dass viele Vereine keine Jugendarbeit mehr haben“, so Verbandsvorstand Dieter Kleinmann.


„Kooperationen zwischen Vereinen und Schulen sind für Kinder- und Jugendchöre, aber auch für die gesamte Chorarbeit von zentraler Bedeutung“, betonte Michaela Lebeau, die für die Zusammenarbeit Vereine und Schule im Chorverband verantwortlich ist. Deshalb wird es beim Chorverbandstag auch ein Referat mit der Kooperationsbeauftragten des Schwäbischen Chorverbands, Ellen Strauß-Wallisch, geben. „Kooperationen! Ein Gewinn für unsere Vereine!“ ist der Titel. Im Anschluss findet eine Gesprächsrunde mit Vereinsvertretern statt.


Eine geplante Erhöhung der Vereinsbeiträge hat der Verbandsvorstand vorerst auf Eis gelegt. Ein Grund ist, dass die Erhöhung des Beitrags an den Schwäbischen Chorverband aufgefangen werden konnte, indem die Verbandszeitschrift nicht mehr in gedruckter Form, sondern nur noch digital als Newsletter erscheint. Verbandsvorsitzender Dieter Kleinmann wies darauf hin, dass die Chöre inzwischen mehr Geld für die Vergütung ihrer Dirigenten bekämen. Was dem Verband zu schaffen macht, ist die zurückgehende Zahl der Mitglieder, erst jetzt beschloss der Liederkranz Bühlingen seine Auflösung.


Gut angekommen ist die letzte Vorständetagung mit dem Vortrag von Daniel Karrais zum Thema Datenschutzgrundverordnung. „Wir haben wieder deutlich gemacht, dass der Chorverband Dienstleister für die Vereine ist“, so Geschäftsführerin Monika Koch. Und gut läuft auch das Jazz- und Swing-Projekt des Verbands, bei dem 53 Sänger aus der Region dabei sind. Sie werden am 25. und 26. Mai Konzerte in Rottweil und Tuttlingen-Möhringen geben, zusammen mit dem renommierten Hildegard-Pohl-Trio. Aufgeführt werden dann unter anderem von Helmut Cromm vertonte Morgenstern-Gedichte. Das Projekt wird dann auch beim Chorfest des Schwäbischen Chorverbands auf der Bundesgartenschau in Heilbronn zu sehen und zu hören sein.
Der nächste Ehrentag des Verbands wird im Oktober oder November stattfinden, ein Ausrichter dafür wird noch gesucht.

Bericht: Moni Marcel

Autor: Monika Koch am 24. Jan 2019 10:19, Rubrik: Allgemein, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentar schreiben, Trackback-URL

Einen Kommentar schreiben

© 2018 - Chorverband Schwarzwald-Baar-Heuberg 1886 e.V. - 78056 Villingen-Schwenningen - Telefon: 07720 9936981, Mobil: 0152 21694407Chorverband SBH - Chorjugend SBH - Chorleiter - Weiterbildung - Singen - Kontakt - Impressum - Datenschutz - Admin buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich